Über

Das „Forum für ethisches Wirtschaften“ ist ein zeitlich unbegrenztes Projekt der „SÖPPS+“, das offen für alle Menschen unserer Gesellschaft ist, die sich an der Mitgestaltung von Gesellschaft und Wirtschaft beteiligen wollen. Wir laden zum öffentlichen Diskurs ein, wie Gesellschaft und Wirtschaft in der Zukunft aussehen können/sollen. Die Herausforderung ist es, unser Wirtschaftssystem mit menschenrechtlichen, ethischen und moralischen Werten in Einklang zu bringen und als Gesellschaft wieder Verantwortung für unser Handeln/Wirtschaften zu übernehmen. Dazu ist es notwendig die Illusion zweier getrennter Systeme mit unterschiedlichen Werten zu überwinden.

Ein Kernpunkt dieses Projektes wird es sein, die Auswirkungen unseres Handelns/Wirtschaftens zu diskutieren und daraus neue Rahmenbedingungen für unsere Gesellschaft und Wirtschaft abzuleiten. Was, wofür, warum und wie wir produzieren hat weltweit Auswirkungen auf die Menschen, ihre Arbeit und die Umwelt. Das gilt auch in Krisenzeiten. Der Diskurs wird online, in Sitzungen, bei Veranstaltungen und beim alljährlichen „Forum für ethisches Wirtschaften“, das zeitgleich mit dem Weltwirtschaftsforum tagt, stattfinden. Die Ergebnisse werden in geeigneter Form veröffentlicht.

Idealerweise beteiligen sich BürgerInnen, ArbeitnehmerInnen, UnternehmerInnen, ExpertInnen, NGO’s, Vereine und Initiativen. Die Aufgabe und Herausforderung der Organisationen wird es sein, sich an der Prozessgestaltung zu beteiligen und die Wege für die  Übersetzung in eine einfache und verständliche Sprache zu ermöglichen, um auch nicht ExpertInnen den Zugang zu ermöglichen.

Jede/r kann Beiträge auf dem Forum posten. Dafür braucht es keine Anmeldung, aber eine Emailadresse und eine Freigabe durch den Administrator. Wir freuen uns über Anregungen, Ideen und Anmeldungen, sich zu beteiligen.

 

SÖPPS+

SÖPPS+ ist eine Vernetzungsplattform, die aus der StudentInnengruppe SÖPPS hervorgegangen ist. Während die Mitglieder der SÖPPS StudentInnen der Fachhochschule Vorarlberg sind, ist die SÖPPS+ offen für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die sich mit den jeweiligen Projekten identifizieren können und sich

  • Passiv durch
    • Finanzielle Unterstützung
    • Materielle Unterstützung (Gegenstände, Räume für Veranstaltungen etc.)
  • Online durch Beiträge und Ideen
  • Aktiv als Mitwirkende oder
  • Von Zeit zu Zeit, wie es die persönlichen Umstände zulassen

an unterschiedlichen Projekten beteiligen. Wie die SÖPPS ist auch die SÖPPS+ ist eine  sozialökonomische und -politische Plattform. Der Unterschied besteht in der verstärkten Vernetzung mit Vereinen und Initiativen in der Region Bodensee mit gleichartigen Interessen. Deshalb auch die Zusatzbezeichnung „International“. Erklärte Ziele sind ein besseres Miteinander in der Gesellschaft, Teilhabe und Mitgestaltung aller Menschen unserer Gesellschaft und die Friedensförderung. Alle Ziele, Aktivitäten und Projekte müssen im Einklang mit den universalen Menschenrechten und der EMRK stehen.

Kurt Walser, BA
Mitbegründer und Organisator von SÖPPS und SÖPPS+

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s