Protest gegen Monsanto: Straftatbestand „Ökomord“ – taz.de

 Dass Monsanto wissentlich die Natur schädigt, soll künftig in der internationale Rechtsprechung einen Straftatbestand darstellen.  Eigentlich gibt es juristisch gesehen den Begriff “Ökozid” noch gar nicht. Genau auf diese Lücke möchte die NGO “Monsanto Tribunal” mit der auf “vorsätzlichen Mord an Ökosystemen” lautenden Klage in Den Haag hinweisen.

MitstreiterInnen und AnklägerInnen sind:

  • Vandana Shiva Wissenschaftlerin und soziale Aktivistin
  • Corinne Lepage ist seit 1975 Anwältin spezialisiert auf Umweltfragen
  • Marie-Monique Robin ist Journalistin, Regisseurin und Schriftstellerin
  • Olivier De Schutter ist Professor an der Universität von Leuven, Mitglied des Ausschusses der Vereinten Nationen
  • Gilles-Éric Séralini ist seit 1991 Professor für Molekularbiologie und Forscher
  • Hans Rudolf Herren ist der Gründer und Präsident von BioVision und Präsident und CEO des Millennium Institute
  • Arnaud Apoteker hat an zahlreichen Kampagnen von Greenpeace mitgearbeitet
  • Valerie Cabanes ist Anwältin für Internationales Recht mit Spezialität humanitären Völkerrechts und internationalen Rechts der Menschenrechte
  • Ronnie Cummins ist Direktor der zwei Millionen Mitglieder starken Organic Consumers Association in den Vereinigten Staaten
  • André Leu ist Autor des preisgekrönten Buches The Myths of Safe Pesticides (Der Mythos der sicheren Pestizide) und Präsident der IFOAM (Internationale Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen)
  • und weitere Personen
  • Unterstützt wird das “Monsanto Tribunal” auch von etlichen Organisationen.

Die auf 500.000 € geschätzten Kosten sollen von der internationalen Zivilgesellschaft getragen und über Crowdfunding gesammelt werden.

Kurt Walser

 

Die NGO „Monsanto Tribunal“ will dem US-Konzern 2016 in Den Haag den Prozess machen. Noch ist das Gericht nur symbolisch – aber das soll sich ändern.

Quellen: 

Protest gegen Monsanto: Straftatbestand „Ökomord“ – taz.de

http://www.monsanto-tribunald.org/home/crowdfunding/

Weitere Links:

http://www.biovision.ch/aktuelles/monsanto-tribunal-angekuendigt

Advertisements

Kaffeekapseln – die Krönung des dummen Kunden

Ein Kommentar zum bombastischen Erfolg der Kaffeekapseln in Deutschland

Quelle: Kaffeekapseln – die Krönung des dummen Kunden: Ein Kommentar von Florian Simon Eiler – ichtragenatur.de – das Magazin Alles für Ihr nachhaltiges Leben.

Die massive Schädigung der Umwelt kann weder mit satten Gewinnen noch mit Arbeitsplätzen gerechtfertigt werden. Das Vernichten der Lebensgrundlagen für Mensch und Tier ist in diesem Fall ein egoistischer Akt, der gegen das Recht in einer gesunden Umwelt zu leben verstößt und künftige Generationen völlig außer Acht lässt.  Das ist ganz sicher ein Thema für dieses Forum.

Der Wiener Umweltmediziner OA Doz. DI Dr. Hans-Peter Hutter vermutet, dass die lt. einer WHO Studie umweltbedingten 20 Prozent der Krankheits- und Todesfälle in Europa zu niedrig gegriffen sind. (Link)

Kurt Walser